Das Kainsmal (Stand: Ende Staffel 10 )

Vor langer Zeit tobte ein Krieg zwischen der Finsternis und Gottes Engeln. Mit großem Einsatz, Mut und hohen Verlusten gelang es Gottes Engeln jedoch letztendlich die Finsternis von der Erde zu vertreiben und auszuschließen. Der Schlüssel hierfür, war das heute so genannte Kainsmal. Dieses Mal übergab Gott seinem treusten Engel, Luzifer (der Lichtbringer).

In dem endlich herrschenden, darauffolgenden Frieden erschuf Gott den Menschen ( erst einen Mann Adam und dann die Frau Eva) und setzte ihn ins Paradies. Dem Engel Galadriel wurde die Aufgabe übertragen den Menschen und das Paradies zu bewachen, auf das nichts Böses Einlass fände.

 

Währenddessen fing das Kainsmal an, Luzifer zu korrumpieren, so dass er eifersüchtig auf auf Adam und Eva und Gottes Liebe zu ihnen wurde. Also schlich er sich an Galadriel vorbei in den Garten und verführte Eva von den Früchten des Baumes der Erkenntnis ( des verbotenen Baumes) zu essen. Diese brachte daraufhin Adam dazu selbiges zu tun.

Als Gott entdeckte was Luzifer getan hatte, verbannte er Adam& Eva aus dem Paradies, ließ Galadriel in den Kerker werfen und verbannte Luzifer aus dem Himmel, so dass dieser als gefallener Engel zum Herrscher der Unterwelt und Erschaffer der Dämonen wurde.

 

Einige Zeit später verfiel Kains Bruder Abel ( einer der Söhne Evas) dem Bösen und der Macht, die dieses mit sich brachte. Er hatte vor sich Luzifer anzuschließen, wodurch Luzifer an Macht gewonnen hätte und Abel unbezwingbar geworden wäre. Doch Kain betete zu Gott und ,als dieser ihn nicht erhörte, zu Luzifer, dass er ihm die Macht gäbe seinen Bruder vor diesem Fehler zu bewahren.

Luzifer, der darin die Möglichkeit sah das Kainsmal endlich loszuwerden. Stimmte zu ihm zu helfen. Er übertrug dem ahnungslosen Kain das Kainsmal, der daraufhin mit der Macht des Mals seinen Bruder tötete.

 

Allerdings musste er schon bald erfahren, dass dieses Mal mehr ein Fluch als ein Segen war, da es ihm zwar mehr Macht verlieh, aber auch anfing ihn langsam zu korrumpieren. Das führte dazu, dass er immer eine unglaubliche Wut, sowie Neid, Gier und Eifersucht in sich spürte und dauerhaft den immer stärker werdenden drang hatte alles und jeden zu töten. Außerdem verhinderte das Kainsmal, dass er jemals starb. Dies musste er erfahren, als einer seiner zahlreichen Feinde ihn mit einem Schwert durchbohrte und er zwar tatsächlich für mehrere Stunden tot war, doch dann als Dämon oder eher als Ritter der Hölle zurückkam, wodurch er nun wirklich so gut wie unvernichtbar war.

Somit erhielt ihn das Kainsmal lange Zeit am Leben und er war in der Lage noch weitere Ritter der Hölle auszubilden, welche nur mit der ewigen Klinge in Verbindung mit dem Kainsmal getötet werden konnten. Als jedoch seine sterbliche Frau von einem seiner Ritter getötet wurde, metzelte er sie alle nieder. Nur Abadon ließ er am Leben. Danach zog er sich zurück und ward nimmer mehr gesehen…

 

Bis Dean Winchester eines Tages, auf der Suche nach einem Weg Abadon zu töten, auf ihn stieß und das Mal übernahm. Daraufhin wurde er vom Mal korrumpiert und von Metatron durch eine Engelsklinge getötet, woraufhin er als Ritter der Hölle zurückkam und von seinem Bruder Sam gerettet wurde, indem dieser das Kainsmal zerstörte und somit die Finsternis wieder hereinließ. Damit leitete er die Vernichtung unserer Welt ein…